Mitgliedschaften

Mitgliedschaften

vServer - die intelligente Entscheidung für kleine Leistungsanforderung

Wenn Sie einen eigenen Server im Internet betreiben wollen, reicht in vielen Fällen auch schon ein virtueller Server (vServer).

Ein vServer wird genauso gemanagt und betrieben wie ein physikalischer Server. Sie können DVDs zur Installation (per Netzwerk) mounten und ein Betriebssystem Ihrer Wahl aufspielen. Auch die Administration und Bereitstellung der Dienste erfolgt exakt wie auf einer echten Maschine.

Der Unterschied ist, dass wir statt vieler kleiner, nur wenige große Systeme betreiben, was einerseits ökologisch ist, weil es viel Strom spart, und andererseits natürlich auch kostensparend ist. Sinnvoll einsetzbar sind virtuelle Server vor allem dann, wenn Sie einen Server komplett frei administrieren möchten, jedoch keine Ressourcen einer moderneren Serverhardware benötigt werden.

vServer ist also keinesfalls die Low-End-Variante im Vergleich zum normalen Serverhousing. Bei einfachen oder alten Servern kann ein vServer sogar schneller sein und ist eine intelligente und umweltbewusste Entscheidung. Sie sparen sich außerdem den Betrieb einer eigenen (oder gemanagten) Hardware und es fallen weder Umzüge noch Modernisierungen an. Standardmäßig sind alle unsere vServer-Systeme mit mehreren Netzteilen und schnellen RAID-Systemen ausgestattet.

Wir bieten nicht nur shared-vServer, bei denen sich viele Kunden eine gemeinsame, leistungsstarke Maschine teilen, sondern auch dedizierte vServer, bei denen wichtige Ressourcen, wie Festplatten und Prozessorkerne, exklusiv zugewiesen werden. So sparen Sie Hardware und Stromkosten und haben trotzdem jederzeit eine garantierte Leistung. Sollte irgendwann die Leistungsanforderung steigen, ist ein Umzug von einem shared- auf ein dedicated System problemlos möglich.

Vollvirtualisierung mit XEN

Während viele Anbieter ihren Kunden nur die einfachere und preiswertere Teilvirtualisierung (z.B. Virtuozzo) anbieten, setzen wir auf Vollvirtualisierung.

Teilvirtualisierung ist zwar technisch etwas einfacher, aber dafür müssen alle Kunden auf einer Hardware nicht nur das gleiche Betriebssystem, sondern auch die gleiche Kernel-Variante verwenden. Upgrades der vServer müssen gleichzeitig erfolgen und ein richtig harter Crash kann trotzdem alle anderen Maschinen lahmlegen. Derartige Lösungen bieten wir gar nicht erst an.

Mehr  ...


Haben Sie Fragen? Wir beantworten sie gerne!
Telefon: 0202 - 495-0


 

 

Hotline 0202 495-390

Support-Hotline

Sie erreichen unseren technischen Support montags bis freitags zwischen 8 Uhr und 18 Uhr unter 0202/495-390, oder alternativ per E-Mail an support@tal.de.